10. Film - Der Aufstieg von Darkrai

Verzeichnis:

  1. Allgemeine Informationen
  2. Über den Film

1. Allgemeine Informationen

1.1 Namen/Erscheinungsdaten

RegionNameRelease
EuropaDer Aufstieg von Darkrai12. Dezember 2008
NordamerikaThe Rise of Darkrai24. Februar 2008
JapanGekijouban Pocket Monsters Diamond & Pearl: Dialga VS Palkia VS Darkrai14. Juli 2007

1.2 Filmplakate

Filmplakat
RegionEuropaNordamerikaJapan

1.3 Flugblätter

RegionFlugblätter
Japan

2. Über den Film

2.1 Handlung

Warnung!
Im folgenden Teil werden Details erzählt, welche den Spaß bei der Betrachtung des Films beeinträchtigen können!

Ash, Rocko und Lucia streifen einmal mehr durstig durch die Pokémon-Welt auf der Suche nach ihrem nächsten Ziel, hier Alamos Town. Dort wollen sie an einem Pokémon-Wettbewerb teilnehmen.
Als Rocko bekannt gibt, dass die Stadt gerade hinter der nächsten Anhöhe ist, beschleunigen sie ihre Schritte, nachdem sie jedoch oben angekommen sind, erkennen sie das Problem: Die Stadt liegt auf einem hohen Felsen und ist daher nur von der weit entfernten anderen Seite erreichbar.
Diesmal schickt ihnen die Glücksfee aber Hilfe in Form eines Heißluftballons, welcher von der Pilotin Alice und ihrem Panflam gesteuert wird. Unsere Freunde werden eingeladen, nehmen das herzliche Angebot natürlich gerne an und genießen die schöne Aussicht. Rocko hat als einziger nur Augen für Alice, wird aber von Glibunkel mithilfe eines Gifthiebs handlungsunfähig gemacht.
Während des wunderbaren Flugs erfahren wir, dass Alice Musik studiert, was sie dann auch auf einem Blatt vorträgt. Dies hört sich so schön an, dass sogar einige wilde Tauboga und Pelipper herangeflogen kommen.
Dann kommen die Raum-Zeit Türme in Blickweite und unsere Freunde staunen auch nicht schlecht und Rocko erfährt aus seinem Reiseführer, dass diese vor etwa hundert Jahren vom brillianten Erfinder Godey erbaut wurden. Jeweils einer der zwei riesigen Türme steht für die Zeit und den Raum und im Innern der Türme werden auch die Pokémon-Wettbewerbe stattfinden.
Während der Ballon sich den Türmen nähert, kommt es zu einer Raum-Zeit Verzerrung, welche von unseren Freunden aber als heftige Luftböhe angesehen wird.
Nach der Landung, welche dank der guten Steuerung Alices ruhig verläuft, trainieren Ash und seine Freunde in der Stadt ihre Kampfkünste in einigen Duellen mit anderen Trainern.

Nach dem darauffolgenden Intro-Lied betritt die kleine Gruppe einen wunderbaren Garten, in welchem Alice schon als kleines Mädchen spielte und darum mit allen Pokémon befreundet ist. Jene kommen auch gleich angerannt und spielen mit denjenigen unserer Freunde. Während Alice einiges über diesen Garten verlauten lässt, kommt es plötzlich zum Streit unter den Pokémon: Jemand pflückt Plinfa eine Beere vor der Nase weg und dies lässt es sich natürlich nicht gefallen. Sobald unsere Freunde das Chaos bemerken, beginnt Alice eine beruhigende Musik auf einem Blatt zu spielen, welche die Pokémon besänftigt.
Kurze Zeit darauf erscheint ein Galagladi und will Alice auf etwas hinweisen. Jene bemerkt, dass es etwas Ernstes sein muss und alle folgen dem Pokémon zu einer stark verwüsteten Ruine. Da taucht ein Mann auf, welcher sich als Baron Alberto vorstellt, ein Liebhaber Alices, und behauptet, dass dies das Werk Darkrais sei. Als darauf etwas in einem naheliegenden Gebüsch raschelt, vermutet er, dass es Darkrai ist und lässt sein Schlurplek einen Hyperstrahl darauf abfeuern.
Die Attacke ist gut gezielt und trifft, nur ist es leider nicht Darkrai, welcher danach wankend aus dem Gebüsch kommt, sondern ein Forscher namens Tonio. Alice eilt sofort zu ihm um ihm zu helfen. Alberto macht sich über in lustig, doch Alice zeigt, dass sie Tonio viel besser leiden kann als ihn.
In einem Rückblick sehen wir eine Szene aus der Vergangenheit, in welcher man erkennt, wie sich Tonio um die scheinbar bewusstlose Alice kümmert.
Nachdem er wieder einigermaßen gut auf den Beinen ist, erklärt Tonio, dass er mit seinen Geräten sonderbare Schwankungen in Zeit und Raum festgestellt hat, darum ist er hierher gekommen, um diese zu untersuchen.
In genau derselben Zeit ereignet sich wieder so eine und wir sehen, dass Dialga und Palkia in einer anderen Dimension in einen heftigen Kampf verwickelt sind.
Als das Geschehen wieder unsere Freunde zeigt, bemerken diese eine Bewegung in ihrer unmittelbaren Nähe. Es ist das Darkrai, welches sie warnt, nicht näherzukommen. Alberto versucht es zu attackieren, Darkrai weicht aber aus und der Angriff trifft Ash, welcher daraufhin zusammenbricht und komisch beginnt zu Träumen.
Wie Rocko schon einmal erwähnte, verursacht Darkrai Schlafenden in seiner Nähe starke Alpträume, also ist dies nur einen dieser Träume. Unerfreulich sind aber auch die Erlebnisse, welche Ash im Traum hat.
In diesem trifft Ash, nachdem er sich mit einer merkwürdigen Gestalt getroffen hat, auch auf Darkrai.
Danach sieht er sein Pikachu in einen Abgrund hüpfen und springt ihm hinterher. Im Fall jedoch feuert Pikachu einen Donnerblitz auf ihn ab und weckt ihn somit aus seiner Traumwelt.
Ash befindet sich nun im Pokémon Center und seine Freunde, Tonio, Alice und eine Schwester Joy kümmern sich um ihn. Jene klärt ihn nochmals auf, dass er diesen Alptraum wegen dem Einfluss von Darkrai hatte. Sie fügt jedoch noch hinzu, dass es sich normalerweise nicht ins unmittelbaren Umfeld der Menschen begibt, es wird selbst von den Pokémon gemieden.
Ash ist sauer auf Darkrai und nun will auch er es bekämpfen, doch Alice weist ihn daraufhin, dass Alberto und nicht Darkrai ihn traf. Zu diesem Zeitpunkt erkennt Tonio neue Hinweise, welche auf eine Raum-Zeit-Verkrümmung hinweisen und versucht, diese mit anderen Ergebnissen zu vergleichen, ist aber unglaublich tollpatschig.
Im Labor Tonios angekommen, stöbert dieser in einem alten Buch und findet ein Foto mit einem kleinen Mädchen mit dem Namen Alicia und Godey, der Erbauer der Türme. Nun folgt wieder ein Rückblick, in welchem man sieht, wie Alicia in denselben Garten geht, in dem unsere Freunde auch waren, und dort einige erschöpfte Pokémon vorfindet. Scheinbar auch wegen der Fähigkeit Darkrais, dieses bricht daraufhin aber auch zusammen und wird von Alicia verpflegt. Die Großmutter Alices, Alicia, war die einzige Person, welche es Darkrai erlaubte, im Garten zu bleiben. Schlussendlich sieht man noch, wie Alicia auf einem Blatt spielt und alle Pokémon, auch Darkrai, hören gespannt zu.
Doch Tonio findet im Tagebuch Godeys noch weitere Informationen. Scheinbar erhielt Godey in einem Alptraum die Aufgabe, die Raum-Zeit Türme zu bauen, um das Oracion zu hinterlassen.
Doch bevor der Betrachter aufgeklärt wird, was dieses Wort bedeutet, geht der Film mit Baron Alberto weiter, welcher vom Team Rocket besucht wird. Dieses ist als Reporter verkleidet und will Roberto angeblich begleiten um eine Dokumentation über ihn zu drehen. Jener ist natürlich begeistert und sagt zu.
Am nächsten Tag sieht man zuerst Lucia, welche sich zur Sicherheit einen Traumfänger besorgt und danach zu den Anderen stößt. Zusammen gehen sie dann zu den zwei Türmen um Tonio in seinem Labor zu besuchen.
Dieser hat aber die ganze Arbeit durchgearbeitet und liegt schläfrig am Boden, doch bei der Gelegenheit gibt er Alice das Bild ihrer Großmutter. Auf dessen Rückseite entdeckt sie einen Notentext, doch sie wird von Plinfa abgelenkt, welches Unfug macht. Danach kommt das Gespräch auf Musikkassetten aus Metall zu sprechen, welche man für das Glockenspiel der Raum-Zeit Türme verwendet. Als unsere Freunde dies hören, wollen sie es mit eigenen Augen sehen, und so machen sie sich auf den Weg in den obersten Teil der Türme.
Nachdem sie einem Test des Glockenspiels beigewohnt haben, treffen sie im Freien wieder auf dieselben Pokémon-Trainer, welche gerne noch einen Trainingskampf machen würden. Unsere Freunde sagen zu, kommen aber nicht zum Kämpfen, da sich erneut eine Verzerrung der Zeit und des Raums ereignet, diesmal direkt über ihnen.
Nun sieht man wieder die zwei Kämpfenden. Allerdings ist Dialga verletzt und will sich wegen seiner Verwundung zurückziehen, dabei sieht es die Raum-Zeit Türme durch ein Dimensionsfenster.
Nun erscheint auch Darkrai auf dem Marktplatz und wird wieder von Baron Alberto attackiert. Es verteidigt sich und schießt zurück, dabei werden aber mehrere Pokémon getroffen, welche nun auch Alpträume erleiden. Darauf flüchtet Darkrai und wird von Ash und Pikachu verfolgt.
In einer unbelebten Seitenstraße stellen sie Darkrai, doch Pikachu trifft es mit seiner Attacke nicht und so fordert Ash es einfach auf, zu verschwinden. Darkrai antwortet aber, dass es bleibe. Nun erscheint auch Alberto und versucht es zu treffen, Darkrai lässt Schlurplek mit einem Angriff einschlafen und verschwindet anschließend.
Nun sehen Ash, Alberto und Team Rocket eine Art Pokémon-Geister herumschweben, und kurz darauf verwandelt sich Alberto in ein Schlurplek.
Rocko kümmert sich mit Schwester Joy im Pokémon Center um die schlafenden Pokémon, welche unter schlimmen Alpträumen leiden. Jedoch fliegen auch hier Pokémon-Geister herum.
Tonio stellt mithilfe seines Notebooks fest, dass die Träume beginnen mit der Realität zu verschmelzen. Die Pokémon-Geister sind also nichts Anderes als die Träume der schlafenden Pokémon. Das Problem mit der Gestalt von Alberto lässt darauf zurückschließen, dass sein Schlurplek davon träumt, Alberto zu sein.
Alberto versucht mittlerweile ohne sichtlichen Erfolg, sein Pokémon aufzuwecken, da erscheinen mehrere Trainer und teilen der Gruppe mit, dass ein seltsamer Nebel die Stadt umringt und man sie deshalb nicht mehr verlassen kann.
Alberto stachelt darauf mehrere Trainer an, Darkrai zu verjagen, da er glaubt, dass es der Urheber des Chaos sei. Tonio jedoch zweifelt daran, der Grund dafür wird in einem weiteren Rückblick erklärt:
In diesem sieht man Tonio und Alice als Kinder fröhlich zusammen spielen, doch plötzlich fällt Alice einen hohen Hang hinunter. Doch wie durch ein Wunde, schlägt sie nicht auf, sondern landet sanft am Boden.
Tonio ist sich sicher, dass Alice damals von Darkrai gerettet wurde und erzählt dies unseren Freunden. Daraufhin machen sich alle daran, mehr über diese seltsamen Verzerrungen herauszufinden.
Kurze Zeit später erkennt Tonio mithilfe seines Drifzepelis, dass während der Raum-Zeit-Verzerrung ein Dialga die Stadt betreten hat. Nun wird allen klar, dass nicht Darkrai, sondern Dialga die Ursache für das Chaos ist. Die seltsame Gestalt in Ashs Traum war ein Palkia und die unverständlichen Hinweise von Darkrai bezogen sich immer auf jenes.
Der Grund für den Kampf zwischen den beiden legendären Pokémon ist der, dass sie ewige Rivalen sind. Und da Palkia für den Raum und Dialga für die Zeit steht, ergibt sich immer eine Raum-Zeit-Verzerrung, wenn sie sich bekämpfen. Das Problem ist, dass es nicht lange dauern wird, bis Palkia Dialga aufspürt und dann in Alamos Town weiter bekämpft.
Unterdessen wird Darkrai in der Stand von den aufgehetzten Trainern mit ihren Pokémon attackiert, kann sich aber verteidigen und versetzt die Pokémon nach einem wütenden "Mischt euch nicht ein!" in tiefen Schlaf. Danach kehrt es zum Marktplatz zurück, um dort Palkia abzuwehren. Als es dann Dialga angreift, ruft es, es solle verschwinden. Nach der Attacke von Dialga verändert sich jedoch der Himmel, und man erkennt, dass die Stadt zwischen den verschiedenen Dimensionen gefangen ist. Dies hat den Vorteil, dass alle Pokémon erwachen, aber den Nachteil, dass Palkia Dialga schneller findet.
Als dieses dann erscheint und die Fehde weitergeht, droht, die ganze Stadt zerstört zu werden. Darkrai wirft sich zwar immer wieder in die Angriffe, doch dies hilft nur bedingt. Darauf erinnert sich Tonio, dass Godey dies in seinen Träumen vorausgesehen hatte und Alice versucht die beiden kämpfenden Pokémon zu stoppen. Allerdings muss Darkrai sie dann vor den Angriffen schützen.
Erst als Darkrai die legendären Pokémon angreift, bemerken diese ihn und feuern beide zugleich auf ihn. Dem kann Darkrai nichts entgegensetzten und es wird in den Garten hinter den Raum-Zeit Turm geschleudert. Unsere Freunde eilen sofort dorthin, um ihm zu helfen. Dies gelingt ihnen und Darkrai greift wieder in den Kampf ein.
Tonio berechnet mit seinem Notebook, dass sich die Stadt, je länger der Kampf dauert, je mehr zwischen den Dimensionen aufzulösen beginnt. Während er nach einer Lösung sucht, erinnert er sich an das Tagebuch Godeys und das mysteriöse Oracion. Auf seine Frage hin, erklärt Alice ihm, dass dies eine Art Gebet in Form von Musik ist, dass ihr schon ihre Großmutter beigebracht hatte und sagte, dass es wichtig sei, dass sie dieses nie vergesse.
Während alle anderen Bewohner evakuiert werden, machen sich unsere Freunde auf die Suche nach der richtigen Musikkasette, welche dann mithilfe eines Symbols auf der Rückseite des alten Fotos auch gefunden werden kann. Nun muss es schnell gehen, die Kasette muss in den obersten Teil der Türme, bevor sich die Stadt ganz auflöst.
Im Kampf benutzt Darkrai eine Attacke, welche die beiden Pokémon in eine eigene Dimension einsperrt, damit sie nicht noch mehr Schaden anrichten können.
Gleichzeitig kommen Ash und Lucia im Abspielraum an, doch auch hier gibt es einige Probleme, die Kasette passt nicht ins Abspielgerät und Strom ist auch zuwenig vorhanden.
Auf dem Kampffeld bricht auch die Dimension, welche Darkrai erschuf, zusammen und Darkrai löst sich nach einer weiteren Attacke auf und verschwindet in irgendeiner Dimension. Er opfert sich für seinen geliebten Garten und seine Stadt.
Unsere zwei Freunde im Turm schaffen es noch im allerletzten Moment, die Kasette richtig in das Gerät zu stecken und nach einem Stromschlag von Pikachu und Pachirisu, starten sie das Orgelspiel.
Wie erhofft beruhigen sich Dialga und Palkia, beenden den Kampf und auch die Wunden von Dialga heilen. Kurz darauf verschwindet Dialga. Bevor aber Palkia auch verschwinden kann, wird es aufgefordert, das entstandene Chaos wieder in Ordnung zu bringen. Wenige Augenblicke später steht Alamos Town wieder da, als ob nichts geschehen wäre.
Nachdem Palkia schlussendlich auch verschwunden ist, trauern unsere Freunde um Darkrai.
Doch plötzlich bemerken sie Darkrais Schatten an einer Felswand und danach auch Darkrai und freuen sich, dass es in seine alte Dimension zurückkehren konnte.

Nun ist der eigentliche Film fertig, im Abspann sieht der Betrachter noch, dass Lucia am Alamos Town Wettbewerb mitmacht.

2.2 Cast

CharakterSynchronsprecher
AshVeronika Neugebauer
RockoMarc Stachel
LuciaJana Julie
AliceUnbekannt
TonioDavid Turba
Baron AlbertoSebastian Schulz
JamesMatthias Klie
JessieClaudia Lössl
ErzählerJürgen Kluckert
PokémonSynchronsprecher
PikachuIkute Otani
MauziGerhard Acktun
DarkraiJan Spitzer