13. Film - Zoroark: Meister der Illusionen

Verzeichnis:

  1. Allgemeine Informationen
  2. Über den Film
  3. Sonstiges
  4. Events

1. Allgemeine Informationen

1.1 Namen/Erscheinungsdaten

RegionNameRelease
EuropaZoroark: Meister der Illusionen21. April 2011
NordamerikaZoroark: Master of Illusions05. Februar 2011
JapanGenei no Hasha Zoroark10. Juli 2010

1.2 Filmplakate

Filmplakat
RegionEuropaNordamerikaJapan

2. Über den Film

2.1 Handlung

Warnung!
Im folgenden Teil werden Details erzählt, welche den Spaß bei der Betrachtung des Films beeinträchtigen können!

Zu Beginn des Filmes wird die Welt der Pokémon erläutert und unser treuer Begleiter Ash und sein Pikachu vorgestellt, die immer noch auf ihrer Reise sind, fest entschlossen, Pokémon-Meister zu werden. Das Intro ist seit jeher bekannt, es lohnt sich dennoch, es sich anzuschauen.

Dann beginnt der Film. Man sieht, wie unsere treuen Freunde aufgeregt in ein etwas älteres Haus rennen. Kurz darauf erfährt man den Grund dafür: Die Meisterschaften. Doch hier werden keine Kämpfe ausgetragen, hier wird Pokémon-Basketbolz gespielt. In einer extra dafür gebauten Arena spielt gerade die Elekid-Reihe gegen die Tanhel-Evolutionen.
Fiebernd beobachten Ash und seine Freunde das Spiel im Fernsehen und bemerken gar nicht, dass auch das Team Rocket nicht weit ist. Doch vorerst hecken sie keine Schandtaten aus, verkleidet erscheinen sie wieder, als gerade der Schlusspfiff ertönt. Was denn das sei, fragen sie. Die Antwort kommt schnell: Der Weltcup beginnt in zwei Tagen in Coronia City, was sich Ash und seine Freunde sich nicht entgehen lassen wollen.
Dann wird das aufregendste Team eingeleitet, die drei legendären Bestien: Raikou, Entei und Suicune. Schnell wird klar, dass deren Trainer, Ken Kodai, grosse Chancen auf den Sieg hat, denn das Team spielt professionell und effizient. Drei legendäre Pokémon? Das interessiert natürlich auch das Team Rocket, doch bevor sie noch etwas anstellen können, erscheint Schwester Joy auf der Bildfläche. Rocko verliebt sich - wie immer - Hals über Kopf, wird aber von Glibunkel daran gehindert noch etwas Dummes zu tun.
Man beschliesst, sich sofort auf den Weg zu machen, um Coronia City noch heute zu erreichen. Dann wechselt die Szene und man sieht zum ersten Mal Zoroark und dessen Vorentwicklung Zorua. Die beiden sind in einem Flugzeug und zur grossen Überraschung werden sie von ebenjenem Ken Kodai und seinen drei legendären Pokémon festgehalten. Als Kodai anweist, sie anzugreifen bekommt man Zoroarks spezielle Fähigkeit zum ersten Mal zu Gesicht: Es verwandelt sich in Raikou und verteidigt sich.
Schnell wird klar, dass es sich bei dem Angriff Zoroarks nur um eine Illusion handelte, wenn auch um eine sehr überzeugende. Kurz darauf entreisst Kodai Zoroark Zorua gegen dessen Willen mit Hilfe eines Ninjasks um es so zu einer Marionette zu machen. Zorua jedoch ist nicht so wehrlos wie es zunächst den Anschein hat: Das Ninjask ist kein grosses Problem, es ist schnell überlistet und Zorua ist wieder auf freiem Fuss.
Auch das nächste Pokémon, ein Scherox, wird schnell dank der Hilfe der Fähigkeit der Illusion überlistet, doch da heftet sich bereits wieder Ninjask an seine Fersen. Dann nimmt Zorua scheinbar eine falsche Abzweigung, es wird aus dem Flugzeug gerissen, verwandelt sich in ein Hubelupf und landet sicher. Kodai gibt sich hingegen auch mit einer virtuellen Form von Zorua zufrieden um Zoroark zu täuschen, und mittlerweile ist auch Corona City in Reichweite.
Kodai ist scheinbar auf der Suche nach den Zeitwellen, die jedoch nur noch ein Tag aufzufinden sind, die Zeit wird knapp. Gleich darauf werden einem die Zeitwellen gezeigt, Celebi tritt durch ein Portal aus solchen in die Gegenwart ein.

Nachdem der Titelbildschirm gezeigt wurde, geht es weiter mit unseren drei Freunden, die aus Ungeduld eine Abkürzung nehmen und sich - wieder einmal - verirren. Doch scheinbar lohnt es sich, sie treffen auf ein Schwarm Papinella. Auch das Team Rocket meldet sich wieder, sie freuen sich, dass sie vor den drei Knirpsen in Coronia City sein werden, was aber ganz schnell durch Zorua vereitelt wird, das ihr Fluggerät in Form eines Hubelupf unbeabsichtlich zum Abstürzen bringt.
Als es jedoch danach auf einem Muntier landet wird es von einer Bande derselben bis an eine Klippe gehetzt, wo es von Pikachu erblickt wird. Nachdem Ash und seine Freunde es gerettet haben, erklärt es ihnen eitel, dass es auch ohne ihre Hilfe ausgekommen wäre. - Es spricht scheinbar mit ihnen, doch Rocko erkennt, dass es sich um Telepathie handelt.
Zorua erklärt ihnen, dass es unbedingt in die Stadt muss, die man von der Klippe aus erkennen kann - Coronia City. Es will Mima retten. Wer das ist? Mima ist Mima.
Auf dem Weg in die Stadt zeigt Zorua ihnen seine Illusionsfähigkeit, was natürlich für einigen Trubel sorgt, als Ash plötzlich sich selbst gegenübersteht. Auch Pikachu steht plötzlich vor einem Doppelgänger.
Die Szene wechselt zum Wasserflugzeug von Kodai, wo er Zoroark mit einem Hologramm von Zorua dazu bringt, seinen Befehlen zu gehorchen. Zoroark verschwindet in der Stadt und der Tag bricht an. Celebi fliegt auch durch Coronia City, hat Spass mit verschiedensten Pokémon und lässt mit seiner Fähigkeit Blumen wachsen.

Nun wird ein neuer Charakter vorgestellt: Peggy. Peggy ist ein etwas chaotisches, humorvolles Mädchen, das wegen den Meisterschaften auch schon ganz aufgeregt ist. Ihre Mutter pflegt die Pflanzen der Stadt und da erblickt sie plötzlich Celebi, was ihr sehr zu Herzen geht, da vor mehr als 20 Jahren alle Pflanzen der Stadt verwüstet wurden und Celebi da entgegenwirkt.
Auch das Team Rocket wird von den Glockenschlägen geweckt und bekommt gerade mit, wie Zoroark beginnt Coronia City in Angst und Schrecken zu versetzten.
Als es kurz darauf wieder in Form von Suicune auftaucht fallen auch sie auf die Illusion hinein und freuen sich schon darauf, sich das legendäre Pokémon zu schnappen. Als sie es jedoch verfolgen, verwandelt es sich in Entei und befördert sie mit einer Flammenwand in einen Fluss. Entei, beziehungsweise Zoroark verwüstet die ganze Stadt, während die Luftkameras von Kodai alles filmen und ihre Assistentin noch einige Illusionen hineinschneidet.
Kodai entschuldigt sich darauf per Fernsehen für das ganze Unheil, gibt die Schuld aber Zoroark, das mittlerweile als Raikou ein Gewitter hervorruft, und weist darauf hin, dass alle Bewohner von Coronia City in extrem grosser Gefahr seien. Er empfiehlt ihnen, die Stadt sofort zu verlassen.
In kurzen Zwischenblenden sieht man die echten Bestien, wie sie empört reagieren und dann davonrennen. Dann schwenkt die Kamera wieder zu den flüchtenden Pokémon und Menschen der Stadt. Ash und seine Freunde sind mittlerweile in Corona City angekommen und fragen Officer Rocky, was sich abgespielt hat. Sie erklärt ihnen, dass Zoroark scheinbar die drei Bestien kontrolliert und dass die Altstadt vorläufig gesperrt sei.
Auf einem Bildschirm wird Zoroark eingeblendet und da wird einem auch klar wer Mima ist, Mima ist Zoroark. Schnell will sich Zorua auf den Weg zu ihm machen, doch es wird von Ash zur Rede gestellt. Zorua erklärt ihm, dass Zoroark dies alles nur auf Befehl Kodais, weil es glaubt, dass sich Zorua ihn seiner Gewalt befände.
Da tauscht ein neuer Charakter auf, der das Gespräch mitgehört hat und gerne mehr darüber erfahren würde. Rocko versucht die Angelegenheit zwar mit der Lüge eines Zwillingsbruders zu entschärfen, doch wegen dem Schwanz ist Zorua schnell enttarnt.
In der Stadt wird mittlerweile Celebi von Kodai dank seinen fliegenden Kameras entdeckt. Kodai hat eine Zukunftsvision, in der Man Ash und seine Freunde, Celebi und auch ihn selbst erblicken kann. Er wird allerdings nicht besonders schlau daraus.
Zurück bei Ash stellt sich der junge Mann als Karl, der Journalist vor und verspricht ihnen, so gut wie nur möglich zu helfen. Da Coronia City seine Heimatsstadt ist, kennt er einen Weg durch einen unterirdischen Verbindungstunnel in einer Mühle in die Altstadt. Während der Reise erfährt man etwas mehr über Ken Kodai: Er sei ein hinterhältiger Mann, der beinahe die gesamte Medienwelt kontrolliert, könne in die Zukunft schauen und hat deshalb schon mehrere Geschäftserfolge zu verzeichnen und er würde vor nichts zurückschrecken um das zu erreichen, was er will.
Da drängt sich die Frage auf, was er diesmal will, doch zuvor schwenkt die Kamera zu Kodais Handlanger, Goone, der mit mehreren Ninjask und zwei Scherox im Schlepptau in der Altstadt auf Kontrollfahrt ist. Da keine Menschen mehr hier sind, erhält er den Befehl, Zoroark wieder einzufangen, was ihm mit einem Hologramm Zoruas auch gelingt.
Da taucht das Team Rocket wieder auf, deren Plan es war, Zoroark einzufangen. Sie finden es unfair, dass diese Schurken - wie sie sie nennen - ihnen Zoroark vor der Nase weggeschnappt haben. Nicht wissend, dass es nur Illusionen Zoroarks waren, freuen sie sich jedoch auf den Fang der legendären Bestien.
Kodai verlässt nun sein Wasserflugzeug und steuert auf die Altstadt zu. Seine Assistentin Roswitha scheint auch etwas zu verbergen zu haben, da sie, erfreut darüber, das Kodai verschwunden ist, sich nun an die wirkliche Arbeit machen kann.
Auch Ash, Lucia, Rocko und Karl sind in der Altstadt angekommen. Ash erblickt ein Statue Celebis und Karl erklärt ihm, dass Celebi immer mal wieder Coronia City besucht. Auf Rockos Bemerkung hin, dass hier Natur und Stadt in Harmonie zusammen leben, erwidert er, dass es nicht immer so war. 20 Jahre Zuvor seien hier ale Pflanzen ohne einen erklärbaren Grund gestorben, eine düstere Zeit, die man in Rückblenden noch verbildlicht bekommt.
Karl erblickt die Tafel und die Statue die in den Nachrichtenbildern zerstört waren, er erkennt, dass das Filmmaterial manipuliert gewesen ist und erklärt Ash und seinen Freunden, dass die echten Bestien niemals hier waren, es handelte sich nur um Illusionen Zoroarks.
Ked Kodai ist nun auch in der Altstadt angekommen und in einer Rückblende erfährt man mehr über seine Assistentin Roswitha und seine Zukunftsvision bezüglich der Zeitwellen. Er sucht systematisch die Zeituhren ab, da erblickt er Ash und erkennt, dass dieser auch in seiner Vision zu sehen war. Er weist Goone an, sich um das kleine Problem zu kümmern.
Ash und seine Freunde folgen mittlerweile der Spur Zoroarks und treffen noch auf andere Objekte, die in dem Filmmaterial zerstört wurden. Karl erklärt ihnen, dass die Statuen, die überall in der Stadt verteilt sind, die drei Wächter von Coronia City darstellen - Entei, Raikou und Suicune. Sie erschienen immer, wenn die Stadt in Gefahr war.
Karl und seine Begleiter treffen auf Karls Grosseltern, Joe und Thekla, die Zorua mit Hilfe von Magnayen und Tangoloss gefangen haben. Bei ihnen zuhause, wird Ash und seinen Freunden einiges erklärt: Celebi ist wieder in der Stadt, sowohl Zorua als auch Zoroark ist unschuldig und die Stadt wurde kein Bisschen zerstört. Celebi hat sie seit 20 Jahren nicht mehr besucht, genau die 20 Jahre, wo alles Grüne der Stadt abgestorben ist.
Zorua erwacht, nachdem Zoroark es gerufen hat, und rennt davon. Abgetrennt von allen ausser Pikachu und Plinfa werden sie im Park von mehreren Pokémon umzingelt und nur dank Celebi - das überall Früchte und Blumen wachsen lässt - gerettet.
Ash und seine Freunde hingegen haben nicht so viel Glück, sie werden von Kodais rechter Hand, Goone, in einem Elektrokäfig gefangen. Das Team Rocket bemerkt den Käfig und denkt sich, dass da drin die drei Bestien sind, doch sie werden abgehängt.
Pikachu, Plinfa, Zorua sind mittlerweile mit Celebi auf einem riesigen Baum etwas ausserhalb der Altstadt angekommen. Zorua ruft nach Zoroark, das sich jedoch nicht aus seinem Käfig befreien kann. Schlussendlich schläft Zorua in einem grünen, kuscheligen Teppich ein.
Roswitha durchsucht mittlerweile Kodais Daten, doch seine wichtigsten sind mit einem Passwort gesichert. VISION - Roswitha findet es auf dem ersten Versuch heraus und trifft auf Bücher und Bilder aus früheren Prophezeiungen. Als Goone sie anruft, erblickt auch sie den Käfig mit Ash und seinen Freunden. Sie öffnet ihn und trifft auf Karl und seine Begleiter. Es stellt sich heraus, dass auch sie Journalistin ist, sie kennt Karl und recherchiert undercover in Sachen Kodai.
Auf der Flucht aus dem Wasserflugzeug klärt sich alles: Die Zeitwellen sind Energiewellen, die nur an einem Tag erscheinen, an dem Tag, an dem Celebi Coronia City besucht. Sie enthalten die gesamte Energie, die Celebi benutzt, um zwischen den Zeiten zu reisen. Kodai will diese Energie für sich selbst, um seine Fähigkeit, in die Zukunft zu blicken, nicht zu verlieren.
Er hat dies vor 20 Jahren bereits einmal getan, und als er die Energie für sich selbst beanspruchte, zerstörte er alles Grüne in der Umgebung. Kurz darauf hatte er seine erste Vision, er erblickte sich, als der Führer eines riesigen Imperiums der Pokémonwelt. Aber die Fähigkeit lässt immer mehr nach, sie muss erneuert werden.
Kodai hat in der Zwischenzeit alle Countdownuhren abgesucht, aber keine Zeitwellen gefunden, doch dann hat er erneut eine Vision: Celebi hat ihn genarrt, die Zeitwellen sind nicht bei einer Uhr. Er macht sich auf die Suche nach Celebi und trifft es auf dem riesigen Baum, mit Zorua, Pikachu und Plinfa. Die drei versuchen zwar, Celebi zu beschützen, doch sie werden von Kodai besiegt.
Dies wiederum macht Zoroark so wütend, dass es aus seinem Käfig ausbricht und auch die drei echten Bestien sind bereits in der Stadt. Sie meinen, dass Zoroark für alles verantwortlich ist und lassen ihn nicht durch.
Das Team Rocket bekommt das mit, sie erkennen zwar, dass die Bestien anders aussehen als vorher, doch es kümmert sie nicht, sie wollen jetzt alle vier auf einmal fangen. Es entbrennt ein Kampf, bei dem das Wasserflugzeug Kodais zerstört wird.
Kodai selbst hat Celebi gefangen und zwingt es dazu, ihm die Zeitwellen zu zeigen. Auch ein zweiter Versuch Zoruas ihn davon abzuhalten, scheitert, was Zoroark noch wütender macht. Pikachu und Plinfa starten einen weiteren Versuch, werden aber von Scherox davongewindet. Sie landen sicher auf einem Togekiss.
Ash und seine Begleiter schnappen sich Celebi und Zorua und verschwinden wieder. Als die Ninjasks und Scherox' sie verfolgen wollen, stellen sich ihnen die Pokémon der Stadt in den Weg. Doch scheinbar hat Kodai - der den Betrug Roswithas vorausgesehen hat - noch ein Ass im Ärmel.
Zoroark wird von den legendären Bestien durch die gesamte Stadt gehetzt, bis sie es in die Ecke getrieben haben. Da greift es an und schleudert die Bestien mit der letzten Kraft davon.
Ash und seine Begleiter sind wieder bei Karls Grosseltern und verarzten Celebi, dem nichts weiteres als ein gebrochener Arm geschehen ist. Joe und Thekla erklären ihnen, dass nun auch die echten Bestein in der Stadt sind, sie müssen gespürt haben, dass Coronia City in Gefahr ist. Leider sind sie fest davon überzeugt sind, dass Zoroark für alles verantwortlich ist. Celebi hat scheinbar eine Idee, doch es ist zu schwach.
Roswitha erklärt, dass es wieder kräftiger würde, wenn es zu den Zeitwellen käme, doch Kodai hat schon alle Countdownuhren abgesucht, ohne Erfolg. Nach einem Blick auf die Karte erzählt Joe ihr, dass es noch eine weitere Uhr gäbe, er weiss es, da er sie alle gebaut hat.
Sie steht im Stadion, oben bei den Bäumen, die aus der Stadt dort hingebracht worden sind. Doch Kodais Ass hat funktioniert: Dank einem kleinen Spionageroboter weiss er dies nun auch. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit und gegen Kodai.
Karl hat einen Plan: Da Kodai in die Zukunft schauen kann, will er dieselbe etwas verändern, während Ash und seine Freunde Celebi zu den Zeitwellen bringen. Auf seinem Weg trifft er auf Zoroark, dass die drei Bestein in einer Illusion gefangen hält. Diese ist jedoch schnell zerstört und massenweise Pokémon bekräftigen Zoroarks Unschuld.
Ash, Lucia und Rocko treffen auf Kodai und Goone, Lucia will ihn aufhalten, doch er flüchtet und lässt Goone zurück. Dank seinem Auto, das auch schwimmen kann, rast er hinter Ash ins Stadion. Ash erklärtC elebi, dass es zu den Zeitwellen fliegen soll, was es auch tut - verfolgt von Kodai und seinen zwei Pokémon, Traunmagil und Shuppet.
Lucia kämpft unterdessen mit Plinfa gegen mehrere Ninjask und auch Rockos Pokémon sind vollauf beschäftigt. Gerade als eine Niederlage unausweichlich aussieht, erscheint Zoroark und beendet den Kampf in Sekundenschnelle.
Im Stadion fängt kodai Celebi nach einer Hetzjagd, da stellt sich heraus, dass es nur eine Illusion von Zorua war. Das echte Celebi ist bei Ash sicher aufgehoben. Kodai schnappt sich jedoch Zorua und besiegt Bronzel, weswegen Zoroark Zorua zur Hilfe eilen will.
Ash und Celebi sind unterdessen fast angekommen, als Traunmagil sie aufhält. Auch Zoroark kann Kodai nicht aufhalten, da dieser Zorua gefangen hält, es wird von Shuppet besiegt. Koda eignet sich die Energie aus den Zeitwellen an, alles Grüne wird zerstört, der Kampf scheint vorbei.
Da erlöscht Zoroarks Illusion, nichts davon war echt. Die Zeitwellen sind noch da und die Stadt noch grün. Auch der Illusionsblocker half Kodai nichts mehr, den hat Zorua im Kappf gegen ihn zerbissen. Karl und Roswitha haben alles gefilmt, der Kampf ist gewonnen.
Doch Kodai gibt nicht auf, er greift Zoroark mit Shuppet an und foltert ihn mit seinem Elektroschocker, doch Zoroark besiegt ihn. Auch Rocko und Lucia sind wieder da, Kodais Pokemon sind schnell überwältigt. ALs er auf die Zeitwellen zu rennt, stellen sich ihm die legendären Bestien in den Weg. Er rennt in das Stadion, wo ihm Zoroark mit letzter Kraft die Illusion der Wasserflugzeuges vorgaukelt, er fällt, verliert das Bewusstsein und bleibt liegen.
Zoroark scheint zu sterben, Zorua erschafft eine Illusion seiner Heimat, doch es wirkt nichts. Celebi jedoch verschwindet in den zeitwellen, kehr geheilt wieder zurück und heilt auch Zoroark. Nun erscheinen auch die Grosseltern Karls und Celebi verabschiedet sich von allen.
Die Öffentlichkeit erfährt von den Schurkentaten Kodais, er wird verhaftet, Karl und Roswitha verabschieden sich auch mit Zorua und Zoroark.
Auch das Team Rocket geniesst das Leben, sie fahren auf einem der Flüsse in Coronia City dahin und geniessen das Nichtstun. Der Film endet mit den Worten "Für heute ist jetzt Schluss!".

2.2 Cast

CharakterSynchronsprecher
AshCaroline Combrinck
RockoMarc Stachel
LuciaJana Kilka
JessieScarlet Cavadenti
JamesMatthias Klie
KoodaiStefan Günther
Roswitha???
KarlBenedikt Gutjan
JoeHans-Rainer Müller
GooneHans-Georg Panczak
PokémonSynchronsprecher
PikachuIkue ?tani
MauziGerhard Acktun
ZoruaNicola Grupe

3. Sonstiges

3.1 Fehler



Nummer Was?
1. Die Stadt, in der die Geschichte spielt, Crown City gibt es in der Sinnoh Region eigentlich gar nicht.

2. Obwohl der Film in Sinnoh, d. h. in der 4. Generation, spielt, kommen zwei Pokémon aus der 5. Generation vor: Zorua & Zoroark

3.2 Anderes

Nummer Was?
1. Kurt, der Reporter aus Crown City, trägt eine Kappe, worauf ein Symbol abgebildet ist, das stark einem Fleknoil ähnelt.
2. Der Trailer, der nach dem Ende des 12. Filmes zu sehen war zeigte einen einen Kampf zwischen Ho-Oh und Lugia, der im 13. Film jedoch gar nicht vorkommt.

3. zu Beginn des Films sieht man Klarin, der Protagonis von HG/SS in Kampf gegen Ashs Pikachu.
4. In der deutschen Version lautet Kodais Passwort: V-I-S-I-O-N.
5. Dies ist seit dem 7. der erste Film, der in Deutschland auf DVD erscheint.
6. Bei den echten Bestien handelt es sich um Shynis, was auch zu der Verteilung passt:

3.3 Sammelkarte

Zum ersten mal seit dem zweiten Pokémon Film (Die Macht des Einzelnen) bekommt der Käufer der DVD eine Promo-Sammelkarte. Hierbei handelt es sich um ein Celebi.


Bild1 Bild2

3.4 Teams

In Pokémon-Basketbolz gibt es mehrere Teams, im Folgenden eine Liste:






Team-Name Mitglieder
Anemonia Greens Trainerin mit Elekid, Elektek und Elevoltek
Jubelstadt Reds Trainer mit Tanhel, Metang und Metagross
Rayono Legenden Ken Kodai mit Entei, Raikou und Suicune
Kraterberg Fighters ??? mit Magnetilo, Magneton und Magnezone
??? ??? mit Sheinux, Luxio, Luxtra

4. Events


Anlässlich dieses Filmes und Schwarz/Weiss wurden mehrere Event-Pokémon verteilt, dies sind:




IconPokémon Event-Attacke ZeitraumVerteilungsart
Raikou Blitzkanone 07.-12. Februar 2011Wi-Fi
Entei Flammenblitz 14.-20. Februar 2011Wi-Fi
Suicune Eiseskälte 21.-27. Februar 2011Wi-Fi

IconPokémon ZeitraumVerteilungsart
Celebi18. - 27. Februar 2011 Celebi-Tour

IconPokémon ZeitraumVerteilungsart
Scherox ???Wi-Fi