2. Film - Die Macht des Einzelnen

Verzeichnis:

  1. Allgemeine Informationen
  2. Über den Film
  3. Sonstiges

1. Allgemeine Informationen

1.1 Namen/Erscheinungsdaten

RegionNameRelease
EuropaPokémon 2 -Die Macht des Einzelnen21. Dezember 2000
NordamerikaPokémon the Movie 2000 -The Power of One21. Juli 2000
JapanPokémon 2000 - Adobansujienere shon Pokémon renja to umi no ouji Manafi17. Juli 1999

1.2 Filmplakate

Filmplakat
RegionEuropaNordamerikaJapan

1.3 Flugblätter

RegionFlugblätter
Japan

2. Über den Film

2.1 Handlung

Warnung!
Im folgenden Teil werden Details erzählt, welche den Spaß bei der Betrachtung des Films beeinträchtigen können!

Am Anfang des Filmes wird der Betrachter über die Balance in der Pokémonwelt aufgeklärt: Laut einer Legende sollen die Elemente Blitz, Feuer und Eis immer im Gleichgewicht bleiben, falls dies einmal nicht so ist – aus welchem Grund auch immer – dann wird der Wächter aus den Fluten auftauchen und mit seinem Lied wieder für Frieden sorgen.
Sich auf diese Legende stützend macht sich der Bösewicht des Films, Lawrence, ein Pokémon-Sammler, auf die Suche nach dem Wächter des Wassers, dem legendären Flug/Psycho-Pokémon Lugia. Um dieses aus seinem Versteck zu locken, muss das Gleichgewicht zwischen Feuer, Blitz und Eis gestört werden. Da Lawrence über ein technisch hoch entwickeltes Luftschiff verfügt, macht er sich auf die Suche nach den Stellvertretern der drei Elemente: Lavados, Zapdos und Arktos. Sein erstes Ziel ist der legendäre Feuervogel Lavados.
Mit Hilfe seines Flugschiffes und einer illegalen Fangweise, Ringe, welche ein Magnetfeld generieren, ist Lavados schnell gefangen und Zapdos wird der Nächste sein.

Parallel zu dem oben erwähnten sind unsere jungen Freunde, Ash, Misty und Tracy in den Orange Inseln unterwegs, dicht verfolgt vom Team Rocket, welches dann aber an einem Felsen zerschellt.
Das Geschehen schwenkt nun nach Alabastia, wo man mitbekommt, wie das Wetter verrückt spielt und Massen von Pokémon Richtung Orange Inseln ziehen. Dabei wird Professor Eichs Fahrrad von einer Masse Digda mitgerissen.
Unsere jungen Freunde sind mittlerweile auf Shamuti, wo sie von mehreren Maskierten begrüßt werden. Carol, eine Freundin von Maren, erklärt, dass genau an diesem Tag das Legendenfestival beginnt. Für das Festival wird ein Trainer gebraucht und als Maren Ash als solchen vorstellt, wird er sofort in das Festival mit eingesponnen.
Am abendlichen Fest erklärt Melody, wie die Zeremonie verläuft: Ash muss von der Insel des Blitzes, der Insel des Feuers und der Insel des Eises je eine Kugel zu der zentralen Insel bringen, damit Melody das Ritual durchführen kann.
Übermütig, wie wir Ash kennen, macht er sich noch an diesem Abend auf den Weg. Vorläufig tut er dies alleine, da Misty wütend und scheinbar auch eifersüchtig auf Melody ist.
Als Ash und Maren losfahren, überfahren sie zufälligerweise das Team Rocket, dass sich auf seinem Wrack dem Ufer näherte.
Als Melody den schrecklichen Sturm sieht, leiht sie sich Carols Boot aus und macht sich mit Misty und Tracy auf den Weg, um Ash zu helfen. Auch das Team Rocket kommt mit, im Rettungsboot versteckt.
Professor Eich und Ashs Mutter bekommen im Fernsehen mit, dass sich der Ursprung des Chaos in den Orange Inseln befinden muss und als Deliah erkennt, dass sich auch Ash dort herumtreibt, ist sie sehr besorgt.
Ash und Maren sind immer noch auf dem Schiff, der Sturm hat sich inzwischen gelegt, doch die See wird immer unruhiger und als sie das Ruder verlieren, treiben sie hilflos herum. Glücklicherweise landen sie dennoch auf der richtigen Inseln, wenn auch etwas anders, als sie es sich vorgestellt haben. Als Pikachu davonrennt, eilt Ash ihm in Richtung Schrein hinterher.
Auch Misty, Melody und Tracy landen auf der Insel des Feuers, dabei verlieren sie jedoch Team Rocket, das auf Umwegen durch die Luft dann auch auf derselben Insel landet. Carols Boot entpuppt sich als umfunktionalbar und so fahren sie mitsamt dem Schiff zum Schrein empor.
Durch einen kurzen Blick auf den Computer Lawrences erfahren wir, dass Zapdos sich der Insel des Feuers nähert, wo Ash und Co. auch gerade sind.
Mittlerweile ist Ash beim Feuerschrein angekommen und schnappt sich die rote Kugel, welche in seiner Hand, der Hand des Auserwählten, zu glühen beginnt. Da taucht das Team Rocket auf und will sich Pikachu schnappen, doch da erscheinen Misty, Tracy und Melody und verscheuchen sie.
Zu allem Unglück erscheint dazu auch noch Zapdos und setzt sich auf den Schrein. Pikachu redet mit ihm und erfährt, dass Zapdos Lavados' Gebiet für sich in Anspruch nimmt.
Da erscheint Lawrence und absorbiert Zapdos‘ Elektrizität, bis es keine Energie mehr hat und somit einfach zu fangen ist. Doch als Lawrence es einfangen will, wieder mit der illegalen Fangweise, diesmal sind es aber Quadrate, werden auch Ash, Misty, Tracy, Melody, Team Rocket und das Boot mitgenommen.
Nun überschlagen sich die Ereignisse: Professor Eich, Daliah und ein Kamerateam fliegen Richtung Shamuti, Arktos friert das Wasser ein, unsere Freunde werden befreit und Lawrence macht sich wieder auf in seine Kommandozentrale.
Durch Professor Eich und Professor Felina Ivy erfahren wir, dass diese Pokémon sich in Richtung Shamuti bewegen, da sie eine Katastrope erwarten. Pokémon leben sehr stark im Einklang mit der Natur und reisen deshalb instinktiv dorthin, wo es Störungen gibt, um zu helfen, auch wenn sie möglicherweise nichts tun können.
Als Lawrence wieder verschwunden ist, versuchen unsere Freunde und das Team Rocket mit allen Mitteln, die beiden legendären Pokémon zu befreien, doch es gelingt ihnen erst, als sie alle ihre Pokémon einsetzen.
Als Lavados befreit ist, befreit es auch Zapdos und die beiden fliehen und attackieren das Flugschiff, welches dann auf der Insel der Blitze notlanden muss. Bei der Notlandung zerstört es den Schrein und die gelbe Kugel des Blitzes fällt Ash buchstäblich vor die Füße.
Mittlerweile ist jedoch Lugia erwacht und rettet unsere Freunde und das Schiff, das einen Wasserfall hinunterfällt, in Form einer Windhose.
Auf der zentralen Insel angekommen, platziert Ash die beiden Kugeln an ihren vorgesehenen Plätzen, wie es Laschoking ihm sagt. Doch eine fehlt ihm noch, die blaue Kugel, und so kann Lugia nicht geholfen werden.
Das legendäre Flug/Psycho-Pokémon will das Flugtrio besänftigen, doch die legendären Vögel attackieren es und es versinkt wieder in den Tiefen des Meeres. Die Pokémon, die das mitbekommen, machen sich über das nun gefrorene Wasser auf den Weg zur zentralen Insel.
Ash und Co. finden mittlerweile heraus, dass Ash selbst der Auserwählte ist, da Asche übersetzt Ash heißt. Und als Melody das Lied auf ihrer Muschel spielt, erwacht Lugia wieder mit vollen Kräften. Also macht Ash sich auf den Weg zur Insel des Eises. Er tut dies auf einer Art Surfboard, das von Schiggy, Bisasam und Glurak gezogen wird.
Derweil ist der Helikopter mit den beiden Professoren, Ashs Mutter und dem Kamerateam auch gelandet und das Team Rocket hat eine Idee, wie sie Ash helfen können.
Ash kommt jedoch nur bis zur Hälfte des Weges, als sich ihm eine eisige Wand entgegenstellt. Alles scheint schon verloren, doch da taucht Team Rocket auf einem motorbetriebenem Gummiboot und nehmen Ash mit. Sie fahren bis zum Schrein, wo Ash sich die Kugel schnappt. Eilig wollen sie wieder zurück, doch die drei Vögel, welche sich nun gegenseitig bekämpfen, hindern sie daran.
Auf dem Rückweg zur zentralen Insel bietet Lugia Ash an, ihn zu tragen, was er auch annimmt. Auch das Team Rocket hängt sich daran, lässt jedoch bald darauf los, in der Angst, dass sie Lugia hinunterziehen.
Kurz vor dem Ziel mischt auch Lawrence wieder mit: Er versucht Lugia zu fangen, doch Lugia kann sich mit einer starken Attacke retten, ist danach jedoch so ausgelaugt, dass es in den Fluten versinkt. Auch Ash droht zu ertrinken und nur dank Misty erreicht er das Land.
Entschlossen seinen Auftrag auszuführen, schleppt er sich zum Altar, wo er die letzte Kugel platziert. Melody spielt das Lied und die Türme rundherum leuchten im Takt dazu. Die drei legendären Vögel erwachen wieder und treffen sich, diesmal läuft das jedoch friedlich ab. Das Eis verschwindet und das Wetter wird wieder normal.
Auch Lugia erwacht wieder und nimmt Ash mit in den Himmel.
Nach einem schönen Flug verabschiedet Lugia sich wieder und Daliah und die beiden Professoren erscheinen. Zuerst ist Ashs Mutter wütend, doch danach erklärt sie, dass sie Ash jeden Tag vermisst.
Lawrence hat zwar alles verloren, doch mit Hilfe seiner Ancient Mew-Karte will er wieder von vorn beginnen.

Im Abspann sieht man noch, wie sich Ash und Co. von allen verabschieden, Melody ihr Lied spielt und Lugia, der Wächter des Wassers, wieder in den Tiefen des Meeres seine Runden dreht.

2.2 Cast

CharakterSynchronsprecher
AshCaroline Combrinck
TracyDirk Meyer
MistyAngela Wiederhut
MaikeNicola Grupe
MelodyShandra Schadt
MarenAnna Carlsson
Prof. EichAchim Geisler
DeliahMarion Hartmann
JamesMatthias Klie
JessieScarlet Cavadenti
PokémonSynchronsprecher
PikachuIkute Otani
MauziGerhard Acktun
LugiaUnbekannt
ZapdosUnbekannt
ArktosUnbekannt
LavadosUnbekannt

3. Sonstiges

3.1 Fehler

NummerFehler
1.Maren stellt zwar nur Ash vor, kurz darauf spricht Melody Misty jedoch mit ihrem Namen an. Es könnte auch sein, dass sie Misty aus einem Bericht über die Azuria-Schwestern kennt.

3.2 Anderes





Nummer Was?
1. Der Film erhielt von der TV Movie den roten Movie-Star [Empfehlenswert].
2. Die amerikanische Fassung, die dieselbe wie die europäische ist, wurde komplett abgeändert und die Story auf Ash fokussiert.
3. Die deutsche Erstausstrahlung war relativ spät, neun Jahre nach der Veröffentlichung. [14. November 2009 um 20:15 auf dem Sender Super RTL]
4. Genau wie bei Mew gegen Mewtu erhielt jeder Besucher eine Sammelkarte zu seiner Eintrittskarte. Innerhalb der ersten vier Wochen ein Ancient Mew und danach eine Promoversion von Arktos, Zapdos oder Lavados. Der DVD lag ein fliegendes Pikachu bei.
5. Im Teil, in dem Professor Eich eine E-Mail von Professor Eibe bekommt, kann man im Hintergrund Rocko herumrennen sehen.

3.3 Die Inschrift

„Bewahret die Harmonie zwischen Feuer, Blitz und Eis,
sollen diese Titanen dich zerstören die Welt,
in der zur Schlacht man sie treibt.
Erhebet sich auch der große Wächter des Wassers,
der manch Kampf zu beenden weiß,
so wird auch sein Lied allein scheitern
und nur Asche ist was bleibt.
Alle drei, Oh Auserwählter, in deine Obhut sollst nehmen,
denn ihre Schätze zusammen,
werden die Bestie des Meeres zähmen.“