3. Film - Im Bann der Icognito

Verzeichnis:

  1. Allgemeine Informationen
  2. Über den Film
  3. Sonstiges

1. Allgemeine Informationen

1.1 Namen/Erscheinungsdaten




Region Name Release
Europa Pokémon 3 – Im Bann der Icognito 21. Juni 2001
Nordamerika Pokémon 3: Spell of the Unown 6. April 2001
Japan Kessho-t? no Tei?, Emperor of the Crystal Tower 8. Juli 2000

1.2 Filmplakate


Filmplakat
Region Europa Nordamerika Japan

1.3 Flugblätter


Region Flugblätter
Japan

2. Über den Film

2.1 Handlung


Warnung!
Im folgenden Teil werden Details erzählt, welche den Spaß bei der Betrachtung des Films beeinträchtigen können!

In der Vorgeschichte lernt man einen Professor namens Spencer Hale kennen, der seiner Tochter Molly Geschichten über die Icognitos und Entei erzählt, plötzlich trifft jedoch eine Nachricht von Schuyler ein, bei den Ausgrabungen hat das Team von Professor Hale etwas Neues gefunden. Da Professor Hale gehen muss, wird Molly traurig, doch ihr Vater verspricht ihr, schnell wieder zurückzukommen.
In der Ausgrabungsstätte angekommen, zeigt Schuyler Spencer sofort die Neuigkeit: Ein Raum voller Icognito-Schriftzeichen. Bei der näheren Untersuchung findet er eine Gravur eines P auf einem Steinplättchen und als er es anfasst, beginnt es zu leuchten und ein Icognito erscheint. Als er dann eine Truhe erblickt, öffnet er sie und darin sind Unmengen solcher Täfelchen, bei der Berührung beginnen sie alle zu leuchten und ziehen ihn in die Truhe hinein.
Am nächsten Tag machen sich Schuyler und Mollys Opa zu Molly auf, um ihr die traurige Nachricht mitzuteilen. Zu Beginn denkt Molly, dass ihr Vater schon zurückgekehrt ist, doch dem ist leider nicht so, sie bringen nur das, von ihrem Vater, was sie noch gefunden haben: Die Truhe und seinen Laptop.
In der Nacht schleicht sich Molly hinunter und geht an den Laptop. Als sie dann auch noch die Truhe öffnet, erblickt sie die Icognito-Zeichen. Da sie Buchstaben ähneln, formt sie die Worte Papa, Mama und Me (was englisch für ich ist) und als sie weinen muss, tropft eine Träne auf den Boden und die Icognito beginnen zu leuchten. Auch in der Ausgrabungsstätte tut sich etwas: Zahlreiche Icognito fliegen davon und in Mollys Zimmer. Als Molly fragt, ob sie mit ihr spielen wollen, überzieht eine eisige Welle das Schloss und friert alles ein. Zwar kann Schuyler die Tür aufbrechen, doch kurz darauf friert sie wieder zu.
Als das Mädchen dann das Buch erblickt, erinnert sie sich an ihren Vater, der so tat, als sei er Entei und wünscht sich, dass er zurückkomme. Nun erscheint ein Entei hinter ihr, doch die eisige Woge friert nun auch das Land um das Schloss ein.

Nun beginnt der eigentliche Film, unsere jungen Freunde reisen herum und zufällig treffen sie auf Lisa, eine Pokémon-Trainerin. Nachdem Ash sie 4:2 besiegt hat, erfahren sie bei einem Essen, dass sie ihre Pokémon in ein Pokémon-Center bringen müssen, da sie erschöpft sind. Das nächste Center ist in Greenfield, wohin auch Lisa unterwegs ist und so machen sich alle gemeinsam auf den Weg.
Kurze Zeit später treffen sie in Greenfield ein, doch anstatt der harmonischen Aussicht erwarten sie zwei Eisstürme und – als ob das noch nicht genug wäre – verwandeln sich vor ihren Augen auch noch die letzten Wiesen in eisige Flächen. Als dann auch noch ein Fernsehteam und Officer Rocky auftaucht, sehen auch Tracy und Professor Eich die Sendung und so erfährt der Zuschauer, dass Hale Spencer einer der besten Schüler von Professor Eich war und mittlerweile als der beste Forscher auf dem Gebiet der legendären Pokémon gilt. Auch Deliah, Ashs Mutter, sieht die Sendung und so machen sie sich gemeinsam auf nach Greenfield.
Bald darauf treffen alle im Pokémon-Center ein und durch das Fernsehen sieht das auch Molly. Als sie Deliah sieht, wünscht sie sich auch so eine Mutter, Entei erfüllt ihr diesen Wunsch, läuft zum Pokémon-Center, verzaubert Deliah und nimmt sie mit. Ash will Entei davon abhalten, seine Mutter zu entführen, doch er sieht ein, dass eine unvorbereitete Verfolgung zu riskant ist.
Wenig später ist Ashs Mutter bei Molly, diese freut sich sehr und wünscht sich, dass sie zusammen für immer hier bleiben kann. Die Folge ist die, dass das Eis sich noch rasanter ausdehnt und nun sogar die angrenzenden Ländereien vereist.
Während Professor Eich alle über das Geschehen mit den Icognito aufklärt, wechselt der Blickwinkel zu einer Glurak-Insel, wo man Ashs Glurak beobachten kann, wie es im Fernsehen zuerst Deliah Namen hört und danach Ash vorbeistürmen sieht, also macht es sich auf den Weg zu ihm.
Als die Menschen das Eis mit Hilfe von Bulldozern beseitigen wollten, wünscht sich Molly, dass sie verschwinden, so entstehen größere Eiskristalle, die die Maschinen wegschleudern und unter sich begraben.
Als der Professor seine Theorie gerade beendet hat, bekommt er eine E-Mail von Molly, die erklärt, sie wolle mit ihren Eltern alleine sein und alle sollen verschwinden. Nun reicht es Ash und er will seine Mutter retten, wenn es sein muss, auch alleine. Doch gerade als er losstürmen will, erklären Misty und Rocko, dass sie mitkommen und das Griffel von Lisa drückt ihm noch ihren PokéCom in die Hand.
So ausgerüstet ziehen die Drei los, gefolgt vom Team Rocket, dass sich darüber streitet, ob sie laufen oder waten. Nun erscheint Entei und greift Team Rocket an, das dann inmitten eines Eiskristalles landet.
Ash und Co. sind mittlerweile dabei, mithilfe ihrer Pokémon einem Wasserfall hochzuklettern, doch das Kamerateam filmt sie und so bekommt es auch Molly mit. Als sie ihre "Ersatzmutter" fragt, was der Junge denn will, erkennt diese Ash und so wird Deliah der Verzauberung Enteis entzogen, doch sie lässt sich nichts anmerken.
Nun nimmt Eich Kontakt zu Ash auf, doch er ist keinesfalls wütend, nein, er erklärt Ash nur, dass das Ganze von den Icognito abhängt, welche Gedanken lesen und eine neue Wirklichkeit erschaffen können. Scheinbar ist diese Eisfestung ein Gedanke von Molly, um alleine zu bleiben.
Ash, Misty und Rocko stehen mittlerweile vor einem Problem: Sie müssen durch eine Wand aus Eis, doch wenn sie ein Loch hinein brennen, verschließt sich das sofort wieder. Also müssen sie die Lücke mit Wasser offen halten, was sie dann auch machen. So gelangen sie in den kleinen Tempel und somit auch in die Festung hinein.
Dahinter finden sie eine neue Traumwelt vor, doch schon nach kurzer Zeit finden sie sich auf einer Blumenwiese wieder. Molly will nicht, dass Entei sie fortschickt, sie will einen Pokémon-Kampf und auch das erfüllt Entei ihr. Molly jedoch fragt sich, ob sie nicht zu klein für so etwas ist und so wird sie in Sekunden um Jahre älter.
Als sie Ash zu einem Kampf herausfordern will, erklärt sie, dass es in diesem Schloss niemanden außer ihr und ihren Eltern gäbe, so fragt Rocko sie, ob sie Molly sei, was sie bejaht. Doch als Ash antreten will, stellt sich Rocko vor ihn und erklärt, dass Ash und Misty die Treppe hochgehen sollen, die Entei und Molly runtergekommen sind. Da oben sei irgendwo sicher Ashs Mutter.
Während Rocko einen Kampf nach den anderen verliert, da Mollys Pokémon stärker als gewöhnlich sind, laufen Ash und Misty die Treppe rauf, dicht gefolgt vom Team Rocket. Doch kaum sind sie auf der nächsten Traumebene angekommen, welche aus einem Strand besteht, erwartet sie Molly schon und fordert Misty zum Kampf heraus, vorher verwandelt sich Molly in eine Wasserarenaleiterin und flutet die Arena.
Doch auch Misty hat keine Chance gegen Molly, Ash und das Team Rocket laufen derweil weiter und erreichen Ashs Mutter. Deliah erklärt Molly, dass sie nicht Mollys richtige Mutter ist, was Molly nicht gefällt. Also lässt sie riesige Eiskristalle zwischen Ash und seiner Mutter wachsen.
Da erschient Entei und fordert Ash dazu auf, zu verschwinden. Ash tut nicht, er fordert Entei nur zu einem Kampf heraus. Doch obwohl Ash mit seinem Karnimani den Typenvorteil auf seiner Seite hat, muss er es bereits nach einer Attacke Enteis zurückrufen. Auch sein Feurigel scheitert kläglich. Pikachu kann einigen Attacken ausweichen, doch auch ihm geht einmal die Puste aus und Ash springt zur Rettung. Doch das nützt nichts, im Gegenteil: Beide fallen aus dem Turm hinaus, doch sie werden von Ashs Glurak gerettet.
Gemeinsam mit Glurak greift Ash erneut an und schreit ihm zu, dass er und seine Pokémon zusammenhalten. Nun tauchen auch Misty, Rocko und das Team Rocket auf und unterstützen ihn. Der erbitterte Kampf ist kurz, aber hart. Glurak unterliegt und gerade als Entei den Kampf beenden will, schreit Molly "Stopp" und wünscht sich, dass es keine weiteren Kämpfe mehr gibt. Sie sieht ein, dass die Wirklichkeit besser als jeder Traum ist und wünscht sich sie wieder zurück.
Doch nichts geschieht so wie es sollte, stattdessen schießen überall Eisspitzen aus dem Boden und versperren den Ausgang und nur dank Entei, das gerade verschwinden wollte, können unsere Freunde flüchten, Molly auf Glurak, der Rest zu Fuß. Nun erfährt Ash per PokéCom von Eich, dass die Icognito zu viel Energie gespeichert haben, jedoch haben sie diese nun nicht mehr unter Kontrolle. Das Eis dehnt sich jetzt schnell und so weit aus, dass sogar die Leute im Pokémon-Center flüchten müssen.
Ash und unsere Freunde erreichen mittlerweile den Raum mit den Icognito, die sie stoppen müssen. Pikachu und Glurak können gemeinsam das Schutzschild kurz zerstören, doch es baut sich wieder auf. Da taucht Entei auf, um Molly ein letztes Mal zu helfen. Doch auch das legendäre Pokémon kann die Icognito erst stoppen, als Molly ganz stark daran glaubt. Damit man sie jedoch wieder in ihre Kärtchen verbannen kann, müssen Pikachu und Glurak auch noch helfen, doch schlussendlich ist der ganze Alptraum vorbei, was auch zur Folge hat, dass Entei sich verabschieden muss. Molly ist traurig, doch das Ganze hat auch etwas Positives. Das Eis verschwindet, die Plättchen fallen aus dem Nichts auf den Boden und lösen sich auf und die restlichen Icognito verschwinden wieder in ihrer Kammer in der Ausgrabungsstätte und geben Mollys Vater wieder frei.
Unsere jungen Freunde können mal so richtig die Landschaft bewundern und da kommen auch schon Professor Eich in Begleitung der anderen, das Fernsehen und die Polizei angefahren.

Im Abspann sieht man, wie Molly sich bei Entei bedankt, das in Form einer Wolke nochmals erscheint, das Team Rocket beschwert sich, dass sie nicht fliehen können, ist nachher aber trotzdem glücklich und - das Wichtigste - wie Molly ihre Mutter kennenlernt, die wieder da ist.

2.2 Cast














Charakter Synchronsprecher
Ash Caroline Combrinck
Rocko Marc Stachel
Misty Angela Wiederhut
Molly Sabine Bohlmann
Spencer Hale Crock Krumbiegel
Jessie Scarlet Cavadenti
James Matthias Klie
Lisa Veronika Neugebauer
Officer Rocky Stefanie Beba
Reporterin Susanne von Medvey
Pokémon Synchronsprecher
Pikachu Ikute Otani
Mauzi Gerhard Acktun
Entei Crock Krumbiegel
Togepi Satomi Koorogi

3. Sonstiges

3.1 Fehler


Nummer Fehler
1. Rocko nennt Officer Rocky Officer Jenny, dies ist der englische Name.

3.2 Anderes




Nummer Was?
1. Ashs Noctuh ist scheinbar shiny, es glitzert, wenn es aus dem Ball kommt und auch die Farben sehen eher aus wie die Shinyform.
2. Mauzi fragt, ob sie im nächsten Film eine größere Rolle bekommen. Im vierten haben sie eine (wenn auch wenig) größere Rolle.
3. Im Film kommen Icognito vor, die es sonst nicht gibt.