4. Film - Die zeitlose Begegnung

Verzeichnis:

  1. Allgemeine Informationen
  2. Über den Film
  3. Sonstiges

1. Allgemeine Informationen

1.1 Namen/Erscheinungsdaten




Region Name Release
Europa Pokémon 4 - Die zeitlose Begegnung 23. August 2003
Nordamerika Pokémon 4Ever - Celebi: Voice of the Forest 11. Oktober 2002
Japan Gekij?ban Pocket Monsters Celebi Toki wo Koeta Deai 7. Juli 2001

1.2 Filmplakate


Filmplakat
Region Europa Nordamerika Japan

1.3 Flugblätter


Region Flugblätter
Japan

2. Über den Film

2.1 Handlung


Warnung!
Im folgenden Teil werden Details erzählt, welche den Spaß bei der Betrachtung des Films beeinträchtigen können!

Im Vorspann des Filmes wird man Zeugen einer hektischen Verfolgungsjagd durch einen Wald. Ein Celebi wird von einem Hundemon und einem Sichlor verfolgt. Das Celebi kann jedoch immer knapp flüchten, da es sich flink und in der Luft bewegt.
Zur selben Zeit wandert ein junger Mann auf den Wald zu, in welchem Celebi zeitgleich verfolgt wird, doch er wird von einer Dame aufgehalten und über die Gefährlichkeit dieses Waldstückes informiert: Vereinzelt hört man hier seltsame Schreie, die von einer Art Waldgeist stammen, sie werden "Die Stimme des Waldes" genannt. Das Pokémon, das sie ausstößt, kann laut dieser Frau, die sich als Towa vorstellt, auch durch die Zeit reisen. Deshalb soll man, falls man die Stimme des Waldes hört, stehen bleiben, ansonsten könnte man durch die Zeit geschickt werden. Zum Abschied schenkt Towa ihm noch ein selbstgebackenes Brot mit Waldbeeren.
Wie es das vermeintliche Schicksal so will, begegnet der Junge kurz darauf genau diesem Pokémon, einem Celebi, das immer noch auf der Flucht ist. Als das legendäre Pokémon eingekreist ist, lenkt der Junge die Aufmerksamkeit auf sich, was dem Celebi zur Flucht verhilft. Als kurz darauf der Pokémon-Jäger auftaucht und seine Beute zurückfordert, flüchtet der Junge mit Celebi tiefer in den Wald hinein. Da der Jäger sie immer noch verfolgt, führt das Celebi eine Zeitreise durch und nimmt den Jungen mit.
Mehrere Jahrzehnte später ist derselbe Jäger ein alter Mann und wird von einem jungen Pokémon-Jäger bedrängt, ihm den Ort zu verraten, wo genau er Celebi beinahe gefangen hätte. Zuerst weigert sich der Jäger (#1), ihm die Information auszuhändigen, doch als der zweite seinem Despotar aus einem Dark Ball, das böse und um ein Vielfaches stärker als ein normales Pokémon ist, befiehlt alles zu zerstören, teilt der alte Jäger ihm das Gewünschte mit.

Nun beginnt der eigentliche Hauptfilm und man erkennt, wie Misty und Rocko an einem Hafen auf Ash warten, dieser ist gerade in einem Kampf mit einem Trainer und dessen Tyracroc verwickelt. Da die Fähre droht, ohne Ash abzufahren, schickt Rocko sein Iksbat los, um Ash zu warnen.
Als Iksbat Ash erreicht, hat er den Pokémon-Kampf gerade erfolgreich beendet und so stürmt er los, um die Fähre noch zu erreichen. Er kommt in letzter Sekunde am Hafen an, doch als er auf die Fähre zurennen will, versperrt ihm ein langer Kofferwagenzug den Weg. Die Fähre fährt los und nur dank einem gewagten Sprung und dem rettenden Arm eines Passagiers erklimmt Ash die Fähre noch trocken und kann mit seinen Freunden weiterreisen.
Auf Deck beginnt man zu plaudern und gerade als man so ins Gespräch gekommen ist, erblickt Pikachu am Ufer ein seltsames Pokémon, welches jedoch kurz darauf flüchtet. Als sie beim nächsten Halt der Fähre aussteigen, erklärt ihnen Professor Eich, dass es ein Suicune war, dass es den Nordwind verkörpert und der Sage nach verschmutzte Gewässer reinigen kann. Eich sagt ihnen jedoch, dass die Legende zu 100% stimmt und dass man ihr Glauben schenken kann.
Der freundliche Passagier, den sie auf der Fähre kennen gelernt haben, lädt unsere jungen Freunde ein, sie mit seinem Boot in den Wald mitzunehmen, was Ash und Co. natürlich annehmen, da es dort seltenen Pokémon und auch das Suicune geben soll. Als sie einige Zeit flussaufwärts gefahren sind, steht ihnen ein riesiger Wasserfall im Weg, doch das Boot funktioniert sich rasch zu einem zeppelinähnlichen Flugzeug um und sie fliegen weiter. Auch das Team Rocket fliegt, sie verfolgen unsere jungen Freunde auf einem Pedal-Gleiter, doch da Jessie scheinbar einen Krampf im Bein hat, stürzen sie bald darauf ab.
Mittlerweile erreichen unsere Freunde den Zielort, eine kleine Stadt aus Baumhäusern, genannt Arborville. Von hier aus gehen Ash, Misty und Rocko zu Fuß weiter, bis sie an dem Ort ankommen, wo im Vorspann des Filmes der Junge von der Frau gewarnt wurde. Auch Ash und die anderen werden hier von Towa und ihrer Tochter angesprochen. Da Rocko wieder mal ganz hysterisch wird, erfährt der Zuschauer schnell, dass die Tochter Diana heißt. Towa, die man schon seit dem Anfang des Filmes kennt, wiederholt ihre Warnung, dass man – falls man die Stimme des Waldes hören sollte – lieber stehen bleibt, doch Ash ist so gespannt auf die Pokémon im Wald und stürmt eilig voran…
Im Wald gehen die Freunde nicht lange, da vernehmen sie ein seltsames Geräusch, doch Towas Warnung interessiert keinen mehr und so finden sich unsere Freunde nach kurzem Rennen vor einem Waldschrein, vor dem der Junge aus dem Beginn des Filmes liegt. Celebi versteckt sich hinter dem Schrein, sodass niemand es beachtet und mitnimmt. Da der Junge ganz erschöpft und bewusstlos von der Zeitreise ist, bringen sie ihn zu Towa und Diana, welche sich dann um ihn kümmern.
Zur Verwunderung aller erkennt der Junge, der sich als Sam vorstellt, Towa und alles wird geklärt. Sie ist jedoch nicht wütend, eher erfreut, da sie Sam sein Notizbuch zurückgeben kann, das er verloren hatte. Nun erinnert sich Sam auch an das Celebi und fragt sich, was wohl mit ihm geschehen sei. Als er fragt, ob unsere Freunde es gesehen hätten, verneinen sie alle und so will Sam unbedingt nachsehen, wo es steckt. Nachdem Towa angemerkt hat, dass das Celebi sich wahrscheinlich wieder zum See des Lebens, seinem Heimatsgebiet, zurückgezogen hat, machen sich alle auf den Weg dorthin und das Team Rocket, das zufälligerweise gerade auf dem Weg dorthin abgestürzt ist, hängt sich an ihre Fersen.
Auf dem Weg zum See rennt Pikachu plötzlich voraus und als unsere Freunde und Sam es eingeholt haben, sehen sie, dass sich auf einem riesigen Baumstamm mehrere Pokémon tummeln. Ash und Sam klettern hinauf und entdecken in einer kleinen Höhle das arg angeschlagene Celebi.
Zuerst verteidigt das Celebi sich, doch als Sam, den es schon kennt, ihm verständlich gemacht hat, dass sie nichts Böses wollen, lässt es sich von ihm tragen. So machen sich alle mitsamt dem Celebi zurüch zum Haus von Diana.
Auf dem Zurückweg treffen sie jedoch auf das Team Rocket und – als wäre das noch nicht genug – auch auf den jungen Pokémon-Jäger vom Beginn des Films. Dieser fordert von seinem Roboter herab ihm das Celebi zu geben, und da keiner Anstalten macht, schickt er das dunkle Despotar los, welches dann auch mit Hyperstrahl angreift. Unsere Freunde können fliehen, das Team Rocket jedoch sieht entzückt, dass dieser Jäger der Mann mit der Maske ist, auch Vicious genannt, und auch zum Team Rocket gehört und schließen sich ihm an. Bevor die Team Rocket jedoch verschwinden, schickt der Mann mit der Maske unseren Freunden noch ein Sniebel und ein Scherox hinterher.
Während unsere Freunde flüchten, verdreht sich Misty das Knie, so machen sie eine Pause und das Scherox und das Sniebel tauchen auf. Sam übergibt das Celebi Rocko und stellt sich mit seinem Glutexo an Ashs Seite. Dank des Teamworks werden die zwei gengerischen Pokémon schnell ausgeschaltet und unsere Freunde setzten ihren Weg fort.
Kurze Zeit später zieht ein Nebel auf, dann tauchen auch noch ein Ursaring und ein Teddiursa auf, doch als unsere Freunde sich verteidigen wollen, winken die zwei Bären-Pokémon sie nur weiter. Nachdem sie einige Zeit durch den Wald geführt worden waren, übernimmt ein Damhirplex die Führung und später ein Wiesenior.
Als unsere Freunde endlich den See erreichen, werden sie von Unmengen Pokémon beobachtet, doch Sam lässt sich nicht davon stören und geht mit dem verletzten Celebi in den See. Das Wasser regeneriert die Kräfte Celebis und darüber freut es sich so, dass es Ash und Sam mit in die Lüfte nimmt. Auch das Knie von Misty heilt es im nu.
Den Rest des Tages vergnügen unsere Freunde sich am See des Lebens, sie finden sogar noch einige besondere Beeren, die alle sehr geschmackvoll finden. Doch Team Rocket schläft nicht, der Mann mit der Maske und die Anderen sind schon auf der Suche, doch da das Team Rocket so hungrig ist, fallen sie beim Versuch, einen Pfirsich zu pflücken, von der Maschine. Zu allem Unglück fliegt dieser dann in hohem Bogen in die Luft und wird von einem Tauboga verspeist.
In der Nacht, als alle schlafen, zeichnet Sam, da er nicht schlafen kann, Celebi und Pikachu ab. Ash schaut sich seine Bilder an und findet sie wunderschön. Da Sam jedes neue Pokémon in das Heft zeichnet, ähnelt es einem selbstangefertigtem Pokédex, was Ash toll findet. Sam ist jedoch traurig, er vermisst seine Welt und seine Mutter. Ash versucht das Heimweh zu lindern, doch so wirklich gelingt ihm dies nicht. Als Ash von seiner Mutter spricht, denkt er auch an ihr Essen, so bekommen beide Hunger und essen das Brot, das Dianas Großmutter Sam vor 40 Jahren gegeben hat, es schmeckt immer noch ganz gut.
Kurz darauf wacht Pikachu und auch Celebi auf, als Ash und Sam ihnen folgen, bekommen sie ein fantastisches Schauspiel zu Gesicht: Eine ganze Horde Safcons entwickelt sich zu Smettbos und als sie auf einen Baum klettern, ist die Aussicht perfekt.
Am nächsten Morgen machen sich alle auf den Weg nach Arborville, doch als sie beim Waldschrein sind, werden sie von Team Rocket und der Mann mit der Maske angegriffen. Zwar kann Celebi dem Fangarm ausweichen, doch als die Maschine mithilfe der Fangarme Bäume fällt, ist es abgelenkt und wird gefangen genommen. Sofort sperrt Vicious es in einen Dark Ball, doch Ash versucht ihm, diesen zu entwenden, was im auch gelingt, dabei fällt jedoch das spinnenartige Fortbewegungsmittel vom Mann mit der Maske um und er schnappt sich den Dark Ball wieder.
Sofort wird er von Pokémon umringt, die Celebi befreien wollen, doch Vicious lässt das mittlerweile böse und kontrollierbare Celebi heraus und befiehlt ihm, sie alle wegzuschaffen, was dann auch geschieht. Doch Vicious hat noch nicht genug: Auf einen Wink von ihm bildet Celebi eine Kugel um sich, welche aus Grundstoffen des Waldes besteht.
Weit weg sehen Diana und ihre Großmutter, dass etwas nicht in Ordnung ist und so eilen sie zu unseren Freunden, um ihnen zur Seite zu stehen. Doch nicht nur sie bemerken die Verwüstung: Das Suicune, das unsere Freunde schon gesehen haben, bemerkt sie auch und so rennt es in Richtung Wald. Towa und ihre Enkelin jedoch sind schon bei Ash, Misty, Rocko und Sam angekommen und nehmen sie in ihre Luftschiff auf, doch von oben betrachtet sieht die ganze Sache noch schlimmer aus: Celebi zerstört große Teile des Waldes und Vicious schwärmt schon davon, wie er zum neuen Boss des Team Rockets wird.
Als das Luftschiff über Celebi treibt, lässt der Mann mit der Eisenmaske sie angreifen. Das Luftschiff wird beschädigt und muss wassern, doch auch jetzt haben unsere Freunde keine Ruhe, erst als das Boot ganz zerstört ist und alle am Ufer des Sees des Lebens gestrandet sind, lässt das Celebi von ihnen ab. Unsere Freunde kämpfen weiter, doch der Kampf ist ausweglos und gerade, als Celebi zum finalen Schlag gegen Ash und Sam ausholen will, erscheint Suicune und rettet die Beiden.
Vicious sieht hierbei eine Chance, noch ein legendäres Pokémon zu fangen und schickt sein Despotar los, um Suicune zu bekämpfen, doch Rocko bemerkt dies und lässt sein Onix gegen das Despotar ankämpfen um Ash und Sam Zeit zu verschaffen. Während der Kampfes zwischen den beiden Bodenpokémon tobt, entdecken unsere Freunde das Suicune in der ganzen Konstruktion, doch, da Onix etwas in Bedrängnis kommt, muss Suicune ihm zu Hilfe kommen, um das Despotar zu besiegen.
Doch nun schickt Vicious Celebi auf Suicune los, das gegen ein so übermäßig starkes Pokémon wehrlos ist: Es wird von einer Ranke gepackt und dann von dunklen Stromschlägen traktiert. Ash und Sam fallen vom Rücken des Wasserpokémons herunter und landen in der Nähe von Celebi.
Als Ash Celebi ruft, reagiert es zwar, Vicious hat es aber immer noch unter Kontrolle. So klettern Ash und Sam näher zu Celebi, um es daran zu erinnern, was es wirklich ist. Dabei werden sie jedoch immer wieder von bösen Energiewellen getroffen und auch als sie angekommen sind, müssen die Beiden lange auf Celebi einreden und erst als Sam es an die tollen Erlebnisse mit ihm errinnert, gewinnt es genug Kraft, um sich der bösen Energie des Dark Balls zu entziehen.
Als Vicious keine Kontrolle mehr über das Pflanzenpokémon hat, fällt die Hülle aus Blättern, Ästen, Wurzeln und Ähnlichem in den See. Sam, Ash und Celebi fliegen zum Ufer, doch plötzlich scheint das Celebi zu verbleichen und fällt in Ohnmacht.
Ash taucht Celebi in das Wasser des Sees, wie es auch schon Sam tat, doch dieses Mal funktioniert es nicht, der See ist zu schmutzig. Da kommt Ash auf die Idee, dass Suicune das Wasser reinigen soll, was es dann auch tut. Doch auch jetzt heilt das Wasser Celebi – aus einem unerklärlichen Grund – immer noch nicht, was alle traurig stimmt.
Als alles schon verloren scheint, erscheinen überhalb des Sees mehrere andere Celebis aus anderen Zeiten und heilen das verletzte Celebi, sodass es wieder über seine vollständige Kraft verfügt. Während die andere Celebis wieder verschwinden, fliegt Celebi überglücklich zu seinen Freunden zurück, doch plötzlich ist Vicious wieder da und schnappt sich das Celebi. Er will mit einem Jetpack davonfliegen, doch Ash hält sich an ihm fest und als Pikachu Donnerblitz einsetzt, fallen beide wieder nach unten. Vicious landet zwischen angriffslustigen Pokémon, die ihn sofort einspinnen, Ash hingegen wird von Celebi sanft abgefangen und fliegt dann mit ihm zum Ufer zurück.
Dort verabschiedet sich Suicune und auch Celebi will wieder in die eigene Zeit zurückreisen und es bietet Sam an, ihn wieder mitzunehmen. Sam lehnt das Angebot natürlich nicht ab, dennoch fällt der Abschied von Ash und Co. schwer, schließlich haben sie tolle Abenteuer zusammen erlebt.
Am darauffolgenden Abend sind Ash, Rocko und Misty wieder in der Stadt und sprechen noch kurz mit Professor Eich, bevor sie auf die Fähre steigen. Als sie ihm ihre Abenteuer erzählen, weiß der Proffesor überraschenderweise den Namen des Jungen, Sam. Doch da die Fähre fährt, hat keiner die Zeit, darüber nachzudenken.
Zuhause schaut sich Professor Samuel Eich nach dem Gespräch mit Ash ganz gemütlich sein Skizzenbuch an, das Ash als selbstangefertigter Pokédex betrachtete.

2.2 Cast













Charakter Synchronsprecher
Ash Veronika Neugebauer
Rocko Marc Stachel
Misty Angela Wiederhut
Sam Julia Haacke
James Matthias Klie
Jessie Claudia Lössl
Professor Eich Achim Geisler
Diana Andrea Imme
Towa Marion Hartmann
White Benedikt Weber
Vicious Torsten Münchow
Frau mit Kopftuch Stephanie Kellner
Pokémon Synchronsprecher
Pikachu Ikute Otani
Mauzi Gerhard Acktun
Ursaring Thomas Rauscher

3. Sonstiges

3.1 Fehler


Nummer Fehler
1. Obwohl diese Begegnung mit einem Celebi vor den Advanced Staffeln ist, sagt Ash in AG155, dass er noch nie eines gesehen habe.
2. Sam lässt sein Glutexo aus einem Pokéball, der aus seiner Zeit ist. Also kann man sagen, dass früher bereits schon Pokébälle bekannt waren, sie hatten einfach einen Schraubverschluss. Es heißt aber (unter anderem in HG/SS), dass man, bevor man die jetzigen Pokébälle kannte, ausgehöhlte Aprikokos benutzt hat.

3.2 Anderes



Nummer Was?
1. Mehrere Sprecher der Personen und Pokémon wurden ausgetauscht: Caroline Combrinck wurde durch Veronika Neugebauer ersetzt, da diese nach Amerika ging, Scarlet Cavadenti wurde durch Claudia Lössl ersetzt und auch Woingenau hat einen anderen unbekannten Synchronsprecher.
2. Am Filmende sieht man ein Despotar schwimmen, was sehr seltsam ist, da Bodenpokémon Wasser verabscheuen.