9. Film - Pokémon Ranger und der Tempel des Meeres

Verzeichnis:

  1. Allgemeine Informationen
  2. Über den Film
  3. Sonstiges

1. Allgemeine Informationen

1.1 Namen/Erscheinungsdaten

RegionNameRelease
EuropaPokémon Ranger und der Tempel des Meeres10. Juli 2008
NordamerikaPokémon Ranger and the Temple of the Sea2. April 2007
JapanGekijouban Pocket Monsters Advanced Generation Pokémon Ranger to Umi no Ouji Manaphy15. Juli 2006

1.2 Filmplakate

Filmplakat
RegionEuropaNordamerikaJapan

1.3 Flugblätter

RegionFlugblätter
Japan

2. Über den Film

2.1 Handlung

Warnung!
Im folgenden Teil werden Details erzählt, welche den Spaß bei der Betrachtung des Films beeinträchtigen können!

Der Film beginnt unter Wasser und fokussiert ein Ei, welches ziellos durch das Wasser treibt. Nach kurzer Zeit erscheint ein U-Boot und ergreift es mithilfe eines Greifarms. Der unbekannte Kapitän des Schiffs freut sich, doch kaum ist er fertig wird ihm das Ei von einem Mitglied seiner Mannschaft entwendet. Dieser flüchtet auf einem, per FangKom gefangenem, Mantax.

Ash und seine Freunde streifen orientierungslos und durstig durch die Gegend. Plötzlich entdecken sie schwebende Wasserblasen. Nach näheren Betrachtung erkennen sie, dass in den Blasen Pokémon schwimmen, welche von einem Mädchen geführt werden.
Unserer junger Protagonist findet schnell heruas, dass die Wasserblasen mithilfe von Psycho- und Wasser-Attacken in der Luft gehalten werden. Währenddessen erkennt Rocko, dass die junge Dame Lizabeth der Star einer Unterwassershow ist und verliebt sich, wie für ihn typisch, in sie. Doch natürlich wird ihm dies nicht gegönnt und er wird von Max davongezogen.
Unsere Freunde werden von Lizabeth eingeladen, ihre nächste Zirkusshow zu besuchen und nehmen das Angebot dankend an. So erleben sie in der nächsten Stadt ein unglaubliches Spektakel.
Nach diesem Ereignis klaut das Bamelin der Zirkusleute ein Gefäß mit demselben Ei, welches der Film-Betrachter schon zu Beginn des Filmes sah. Maike bekommt es kurz zu Gesicht und wird dabei von Team Rocket beobachtet. Dieses erinnert sich, das Ei schon einmal gesehen zu haben und findet daraufhin in einer Zeitung eine Anzeige eines gewissen Phantoms, den der Zuschauer schnell als U-Boot-Kapitän erkennen wird.
Laut der Zeitung sucht das Phantom das Ei und hat auch eine Belohnung darauf ausgesetzt, was James dazu bringt, sofort anzurufen. Doch er wird von Jessie dabei unterbrochen.
In der darauffolgenden Nacht stibitzt und bestaunt dasselbe Bamelin das Ei wieder. Maike, die in seiner Nähe schläft, träumt in dieser Nacht Seltsames. Sie ist unter Wasser und trifft viele Pokémon, darunter auch Manaphy. Bevor sie es aber fangen kann, erwacht sie.
Beim Frühstück kommt man aber über diesen Traum ins Gespräch und man erfährt, dass Lizabeth dies auch schon geträumt hatte und dass die Gastgeber Nachfahren der Wassermenschen sind. Diese lebten in Frieden mit den Wasser-Pokémon und erbauten den sogenannten Seetempel, welcher aber nur von Wassermenschen gesehen werden kann. Sie schließen daraus, dass Maike ihn sehen konnte, da sie Wassermenschen als Vorfahren gehabt haben muss.
Während sie über dieses Thema diskutieren, sieht man, wie Team Rocket versucht das geheimmnisvolle Ei zu entwenden. Es gibt zwar einige Komplikationen, welche mit dem darauffolgenden Körpertausch zusammenhängen, aber es kann trotz Verfolgung durch unsere Freunde nicht verhindert werden, dass Team Rocket flieht.
Aber der Clown aus der Familie von Lizabeth schnappt sich mithilfe seines FangKoms ein wildes Ibitak, welches das Ei mit Pikachu auf dem Rücken zurückerobern kann.
Wegen dem FangKom bemerken Ash und seine Freunde, dass der Clown, welcher sich als Jackie vorstellt, ein Pokémon-Ranger ist, der Zuschauer aber, dass es ein und dieselbe Person ist, wie der Dieb zu Beginn des Films.
Jackie erklärt unseren Freunden nun seine Mission. Ihm wurde die Aufgabe zugeteilt, dafür zu sorgen, dass das Manaphy sicher schlüpfen kann und es anschließend zum Seetempel zurückkommt.
Da erscheinen plötzlich mehrere Hubschrauber des Phantoms am Himmel. Bald darauf lösen sich zwei Bibor aus den Angreifern und schwirren auf Ash, Rocko, Maike und Max zu. Im darauffolgenden Kampf hilft Ash Jackie und bekommt einmal auch das Ei. Lange kann er es aber nicht behalten, er muss es an Maike weitergeben. Ihr wird allerdings der Weg abgeschnitten und das Ei fliegt aus dem Behälter und schlüpft, nachdem sie es gefangen hat, in Maikes Armen.
Gemeinsam mit unseren Freunden flüchten alle nun in den Wagen der Marina-Showgruppe und fahren davon. Da Manaphy Maike als erste Person sah und daher als seine Mutter betrachtet, beruhigt es sich und schläft friedlich ein.Die Harmonie wird aber unterbrochen, da die Hubschrauber des Phantoms die Verfolgung wiederaufgenommen haben und nun den Wagen attackieren. Sie werden aber schlussendlich in einem Waldstück abgehängt.
Im Wald betreten sie eine Ruine, welche offenbar von den Wassermenschen erbaut wurde. Am Ende geht der Weg nur mit einem bestimmten Amulett weiter, doch nachdem unsere Freunde durch sind, erscheint das Phanton, mit einem identischen Amulett in den Händen...
Nach kurzer Zeit betreten alle einen antik aussehenden Raum und Jackie aktiviert einige Hebel. Man bemerkt, dass dies ein heiliger Tempel sein muss. Lizabeth informiert nun: Im Seetempel gibt es einen Schatz - die Seekrone. Damit diese nicht entwendet wird, schützten die Wassermenschen sie mit vielen Fallen und verbargen sie geschickt. Dazu ist der Tempel für "normale" Personen unsichtbar und hat keinen festen Standpunkt. Da er aber genau dort errichtet wurde, wo die Manaphy leben, haben alle Manaphy die Fähigkeit diesen Tempel aufzuspüren. Deshalb werden Manaphy gesucht, um die Seekrone zu stehlen.
Während unsere Freunde jetzt durch verschiedene Kanäle reisen und schlussendlich bei einer Stadt wieder erscheinen, werden sie vom Phantom verfolgt, dem sich das Team Rocket angeschlossen hat.
Von der erreichten Stadt geht die Reise mit dem Schiff von Lizabeths Großvater, Ship, weiter. Jackie will hier die Zusammenarbeit beenden, das dies laut ihm eine Sache für Pokémon-Ranger ist. So verabschieden sie sich, was besonders Maike schwer fällt.
Sie sind allerdings nicht lange voneinander getrennt, da Manaphy nach der Abfahrt zu weinen anfängt und die Körper von Ash und Jackie vertauscht, so dass er keine andere Wahl hat, als unsere Freunde mitzunehmen. Danach erklärt er ihnen, dass Manaphy die Fähigkeit Statuswechsel besitzt, welche veranlasst, das Lebewesen ihre Körper tauschen, das Äußere aber beibehalten. Laut den ihm bekannten Informationen verwendet es sie, um Gefahren zu vermeiden.
In der darauffolgenden Zeit beobachten alle Manaphy, in der Hoffnung, dass es bei der nächsten Mondfinsternis zum Seetempel findet. Alle sind gespannt, den Seetempel endlich mit eigenen Augen zu sehen und genießen die herrliche Reise. Maike bringt Manaphy unterdessen verschiedene Wörter bei, welche es oftmals benutzt.
Dann beobachtet man ein Gespräch zwischen Ash und Jackie, bei dem herauskommt, warum er unbedingt Pokémon-Ranger werden wollte:
Als er noch klein war, verirrte er sich einmal in den Bergen und würde wohl in einem Blizzard erfroren sein, wenn sich damals nicht mehrere Pokémon an in geschmiegt und ihn gewärmt hätten. Von da an wollte er nur noch eins - Pokémon-Ranger werden.
Kurz bevor das Ereignis bei der Mondfinsternis stattfinden soll, hat Manaphy schon mehrere neue Wörter gelernt. Doch Jackie informiert Ash, dass Maike nicht weiterhin im Kontakt mit Manaphy sein kann, damit es sich nicht zu stark an sie bindet und den Seetempel finden kann. In der nächsten Zeit bemerkt der Betrachter, dass Maike sich nicht mehr von ihrem Schützling trennen will.
Dann, an jenem Tag, sind alle ganz angespannt und so geschieht es, dass Maike ihr Kopftuch verliert. Jenes treibt auf dem Wasser und wird danach von einem Tohaido entwendet. Manaphy sieht dies und will es seiner "Mutter" zurückbringen. Nach und nach entfernt es sich von Ships Boot, was nicht unbemerkt bleibt und Aufruhr verschafft. Als Manaphy lange Zeit weg bleibt, steigt die Gruppe in ein U-Boot und geht auf die Suche nach ihm.
Tief unter Wasser entdecken sie das Manaphy wieder, welches das Kopftuch mittlerweile wieder gefunden hat. Während sich alle freuen, wird das U-Boot plötzlich von einer starken Strömung erfasst und abgetrieben. Als sie dank Lizabeth wieder auf Kurs sind, erkennen sie vor sich den Seetempel. Sie wissen aber nicht, dass ihnen das Phantom, ebenso in einem Unterwasserboot, auf den Fersen ist.
Nachdem Maike und Manaphy das Wiedersehen gefeiert haben, erkunden sie gemeinsam den Seetempel. Als sie in einem Saal mit einer antiken Steintafel nicht mehr weiterkommen, erscheint plötzlich das Phantom und übersetzt sie für sie. Auch erzählt es, dass es sich schon lange mit den Seemenschen auseinandergesetzt hat und viel über sie in Erfahrung gebracht hat.
Im Raum mit der Seekrone, welche aus mehreren Kristallen besteht, reißt er einen heraus, was zur Folge hat, dass der Tempel zu versinken droht. Da der Schutz abhängig von der Seekrone ist, wird der Tempel nun auch für Jackie sichtbar und auch er betritt ihn.
Während das Phantom gierig mehr und mehr Kristalle aus der Krone entfernt, flüchten unsere Freunde und treffen auf Jackie, welcher sich um das Phantom kümmern will. Dies tut er, indem er die entwendeten Kristalle wieder an ihren alten Platz steckt. Den letzten jedoch umklammert das Phantom so stark, dass Jackie nichts dagegen machen kann und als dann auch noch eine riesige Wasserwoge in die Kronenhalle schwappt, werden beide weggeschleudert und das Phantom verliert den Kristall.
Ash und Maike warten währenddessen schon auf die Rückkehr von Jackie, doch als dieser nicht kommt, hüpft Manaphy ins Wasser und eilt in den Raum mit der Seekrone.
Dort angekommen versucht es ohne Erfolg, die Kristalle wieder zurechtzurücken und unsere Freunde helfen ihm, doch der eine Kristall fehlt immer noch. Schließlich findet Pikachu den Kristall, doch Ash will, dass es mit Maike und Manaphy in einer angeschwemmten Taucherkapsel bleiben soll.
Als Ash den Kristall schon fast am richtigen Ort hat, entgleitet er ihm und sinkt unaufhaltbar in die Tiefe. Bei der darauffolgenden Tauchaktion Ashs bekommt er keine Luft mehr und wird ohnmächtig. Nur durch die Hilfe von Manaphy und Maike erwacht er wieder und schafft es dann auch, die Seekrone wieder zu vervollständigen.
Als die Krone wieder ganz ist, schwimmen Unmengen Pokémon heran. Doch das Phantom gibt nicht auf und flüchtet mit Manaphy. Ash, welcher nun als König der Meere unglaubliche Fähigkeiten hat, gelingt es mit der Hilfe eines Kyogres, Manaphy den Händen des Phantoms zu entreißen.
Jener gibt aber nicht auf und probiert es mit einem riesigen U-Boot nochmals. Die Pokémon werden durch Ultraschall verwirrt, sind handlungsunfähig und erst nachdem Manaphy ein beruhigendes Lied singt wieder aktiv.
Als dann alle Pokémon zusammenarbeiten und das Kyogre das Boot angreift, können sie die Schlacht gewinnen.
Die Seekrone aber erschient nun wirklich und sogar dem Phantom wird bewusst, was die wirkliche Krone ist.
Als es dunkel wird, verabschiedet sich Manaphy mit den Worten "Ich liebe dich Maike" und "Ich liebe dich Mami" von Maike und verschwindet anschließend mit dem Seetempel.

2.2 Cast

CharakterSynchronsprecher
AshVeronika Neugebauer
RockoMarc Stachel
MaxUte Bronder
MaikeNicola Grupe
LizabethUnbekannt
JackieUnbekannt
ShipUnbekannt
PhantomThomas Albus
JamesMatthias Klie
JessieScarlet Cavadenti
PokémonSynchronsprecher
PikachuIkute Otani
MauziGerhard Acktun
ManaphyBeate Pfeiffer
PlaudageiHubertus von Lerchenfeld
BamelinHubertus von Lerchenfeld
ShiggyKlaus Münster

3. Sonstiges

3.1 Fehler

NummerFehler
1.Das Gewaldro von Ash benutzt mehrmals den Ruf seiner Unterentwicklung, Reptain.
2.Theoretisch gesehen, hätten Maike, Manaphy und Pikachu in der Tauchkapsel zu wenig Sauerstoff, um zu überleben.
3.Als Manaphy in der Tauchkapsel seine Fähigkeit Statuswechsel benutzt, hört Ash Maikes Stimme, dies ist falsch. Er müsste den Körper mit ihr tauschen.

3.2 Versteckte Informationen

Im 9. Film gab es eine einzige versteckte Information, die sich auf die Editionen Diamant und Perl bezog, welche drei Monate nach der Premiere in Japan erschienen.
In einer bestimmten Szene im Film freut sich Jessie auf ihren Anteil von der Seekrone - ihrer Meinung nach Diamanten und Perlen. Darauf antwortet Mauzi: „Diamanten und Perlen - gute Namen für ein Spiel“